HMI-300

das neue HERMES-Längenmesssystem mit Baueinheiten-Zertifikat von der PTB

HMI-300

 

 

 

 

 

Die ab 2019 für Längenmesssysteme gültige Zulassung nennt sich Baueinheiten-Zertifikat. Dieses Baueinheiten Zertifikat ist Europaweit gültig/anerkannt.

 

Historie der Längenmesseinrichtungen:

Wir sind Hersteller von Längenmesssystemen mit über 20 Jahren Erfahrung auf diesem Gebiet. Unsere Messsysteme sind ausschließlich Zählwerke in Verbindung mit einem Inkremental-Drehgeber. Die im folgenden beschriebenen Systeme sind bereits von der Physikalisch-Technische Bundesanstalt vorgeprüft und erfüllen alle Voraussetzungen, damit Ihre Maschine in der Lage ist entsprechend der EU-Messgeräterichtline 2004/22/EG bzw. 2014/32/EU zu messen und als „eichfähig“ gewertet zu werden.

Alfred Hermes konstruierte im Jahr 2000 erstmalig ein elektronisches Längenmesssystem LCB, bestehend aus einem Zählwerk LCB 2000 und einem Inkremental-Drehgeber. Am 10.07.2000 erlangte er bei der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt dafür eine innerstaatliche Bauartzulassung. Herausragend war schon damals der Datenspeicher für 1.000.000 Messwerte, der es möglich machte Messdaten über enorm lange Zeiträume zu speichern und wieder auszulesen. Das System wird maßgeblich in der Textilindustrie eingesetzt.

Auf Grund von europäischer Harmonisierung änderten sich die Richtlinien. Die entsprechende gültige Zulassung nannte sich daraufhin Baumuster-Prüfbescheinigung und basiert auf der Messgeräte-Richtlinie 2004/22/EG und dem WELMEC Software Guide 7.2.Fa. Hermes reagierte als bald. Auch die Kabelindustrie interessierte sich für unsere Messsysteme und 2008 wurde dafür ein besonders schnelles System vom Typ HMI-100 mit noch größerem Speicher entwickelt. Außerdem verfügt das Gerät optional über eine Profibus-Schnittstelle.

In 2013 bekam ein weiteres System vom Typ HMI-200 von uns eine Baumuster-Prüfbescheinigung. Es war zur Längenmessung von Bodenbelägen entwickelt worden. Dieses Messwerk besitzt einen eingebauten Drehgeber und wird wie ein mechanisches Zählwerk direkt auf die Achse einer Längenmessmaschine gesetzt. Als physikalische Schnittstelle wurde dieses Mal USB2.0 gewählt.

Das HMI-100 und das HMI-200 können nicht direkt bei uns erworben werden. Selbstverständlich kann die Geschäftsverbindung für diese Geräte bei uns nachgefragt werden.

Auf Grund von Änderungen in der Zulassungsbewertung kann unser altes System LCB2000 leider seit Mitte 2018 für neu konstruierte Maschinen oder umgebaute Maschinen nicht mehr verwendet werden.

(Sollten bei Ihnen im Betrieb noch ältere Maschinen mit diesem Zählwerk stehen, so können Sie auch dafür bei uns noch Ersatz bekommen. Die Zulassung bleibt solange Sie an der Maschine sonst nichts verändern bestehen.)

Um auch in Zukunft ein frei verfügbares Längenmesssystem nach neuestem EU-Standard liefern zu können, wurde 2019 wieder eine Zulassung für ein weiteres Längenmesssystem vom Typ HMI-300 beantragt.    

Diese aktuelle Zulassungsurkunde von der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt entsprechend der EU-Messgeräterichtline 2014/32/EU nennt sich Baueinheiten-Zertifikat und ist europaweit gültig

Das Zählwerk Zertifikat wurde gemäß WELMEC-Leitfaden 8.8 durch die PTB auf Konformität nach Modul „B“ (B+F) oder „G“ bewertet.

 

Direkt über uns zu beziehende Längenmesssysteme 

  1. Das neue HMI-300 mit folgenden Eigenschaften:
  • erfüllt alle Anforderungen der Messgeräte-Richtlinie MID 2014/32/EU
  • robuste digitale Anzeige mit gleichzeitiger Anzeige von Länge und Messwert-Identifikationsnummer
  • Anzeige von Softwareversion und Checksumme
  • besitzt einen großen nichtflüchtigen und nicht überschreibbaren Messwertspeicher von 4 Millionen Messwerten
  • einstellbarer Vorwahllänge für Langsamfahrt und Stop, wahlweise direkt am Gerät über Drehkodierschalter einzugeben oder über Schnittstelle zu programmieren.
  • schnelle serielle Schnittstelle für die Betriebsdatenerfassung mit 19.200 Baud
  • weitgehend IT-kompatibel zu den Funktionen und Befehlssätzen des LCB2000.
  • erweiterter Befehlssatz und bereits integrierte Funktionen vom LCB LOAD
  • feine Messdatenauflösung von 5mm
  • rückwirkungsfreie Weitergabe der Drehgeberimpulse möglich (über Impulsausgang)
  • alle Verkabelungsanschlüsse im Gehäuse über geschirmte PG-Verschraubungen und Phönix –Schraubklemmen realisiert
  • integrierter DC-Filter und Überspannungsschutz für die Versorgungsspannung
  • einfache Anbringung der Siegel am Gehäuse
  • erhält Baueinheiten-Zertifikat von der Physikalisch-Technische Bundesanstalt entsprechend der EU-Messgeräterichtline 2014/32/EU
  • wurde gemäß WELMEC-Leitfaden 8.8 durch die PTB auf Konformität nach Modul „B“ (B+F) oder „G“ bewertet.

Das HMI-300 ist auf Wunsch auch ohne ein Baueinheiten Zertifikat erhältlich mit der Option auf eine spätere Software-Aufrüstung zu einem eichfähigen System.

 

  1. Das LCB 2000

Im Rahmen weiterer europäischer Harmonisierung kann das bewährte LCB2000 nun seit Mitte 2018 leider selbst nicht mehr für neu konstruierte Maschinen oder umgebaute Maschinen verwendet werden um gemeinsam mit diesen als eichfähig bewertet zu werden: Die neusten Richtlinien erfordern eine Prüfung und Zertifizierung nach WELMEC-Leitfaden 8.8.

Für bereits zugelassene Maschinen können Sie das LCB2000 selbstverständlich auch weiterhin verwenden und wir haben bereits für Sie sichergestellt dass Sie dieses zuverlässige Zählwerk auch noch eine Zeitlang von uns beziehen können. Somit vermeiden Sie eine Kosten- und Zeitintensive Neuzulassung Ihrer bereits mit dem LCB zugelassenen Maschinen. Für Neuzulassungen empfehlen wir Ihnen auf das neue HMI300 zurück zugreifen. Bei Fragen zu den Produkten stehen wir Ihnen auch gerne für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.

 

Gegenüberstellung von vorgeprüften HERMES Längenmesssystemen

Bearbeiten